Pandemie

Corona - Wichtige Information

1. Die Erziehungs- und Familienberatung findet ab Montag, 23. März, telefonisch statt. Zudem kann die Onlineberatung der Caritas in ganz Deutschland genutzt werden.

2. In Krisenfällen ist nach wie vor ein persönlicher Kontakt möglich.

3. Alle Termine von Kindergruppen sind bis auf Weiteres abgesagt.

 

Tipps zur Alltagsgestaltung von Familien
in der Corona-Krise

Die Corona-Krise stellt  Familien vor besondere Herausforderungen: Sie müssen oft auf engem Raum zurechtzukommen - ohne die gewohnten Verpflichtungen in Schule und Beruf sowie die liebgewonnenen Kontakt- und Freizeitmöglichkeiten außer Haus. Hier einige konkrete Tipps für diese Familien:

  • Für so viel Tagesstruktur wie möglich sorgen: zu einem festen Zeitpunkt aufstehen und nicht zu spät schlafen gehen; gemeinsam Mahlzeiten  einnehmen und dabei persönliche Gespräche führen, zu denen ansonsten nur selten Gelegenheit besteht; die von der Schule übermittelten Hausaufgaben konzentriert und am besten am Vormittag erledigen, damit der Nachmittag für sinnvolle Freizeitgestaltung genutzt werden kann.
  • Pflichten im Haushalt zur Vermeidung von Konflikten und Unordnung klar und gerecht verteilen
    Jedem Familienmitglied Rückzugsmöglichkeiten einräumen (etwa zum Musikhören mit Kopfhörer oder, um in Ruhe telefonieren zu können)
  • Medienkonsum mit klaren Regelungen begrenzen; stattdessen die gemeinsame Zeit nutzen, zum Beispiel für Tischspiele
  • Sport und Bewegung wie Joggen und Spazierengehen an der frischen Luft im Rahmen der offiziell erlaubten Grenzen sind aktuell wichtiger denn je.
  • Über die Ängste von Kindern und Jugendlichen, aber auch von Erwachsenen angesichts der Corona-Pandemie offen sprechen; sich verlässliche Informationen besorgen, die jungen Menschen altersgerecht vermittelt werden können. Es soll deutlich werden: Die Situation ist ernst, aber jeder kann sich vor Ansteckung schützen, wenn er die Empfehlungen und Anordnungen umsetzt; zugleich einschärfen: Es ist dumm und verantwortungslos, dies nicht zu tun.
  • Wenn die Familie religiös geprägt ist, kann dies als Kraftquelle in der Krise genutzt werden:  Rituale wie das Entzünden einer Kerze oder das Gebet geben Halt und Orientierung, auch das Gebet für die bereits am Corona-Virus Verstorbenen.

    Gekürzte Fassung von Empfehlungen des Leiters der Erziehungs- und Familienberatung Neumarkt, Dr. Thomas Schnelzer (Diplom-Psychologe und Diplom-Theologe) 

 

 

Keine Angst vor Beratung

Beratung hilft

Berater und Paar im GesprächFoto: Deutscher Caritasverband/KNA: Harald Oppitz

Immer wieder kann es in der Entwicklung von Kindern, in familiären Beziehungen, im elterlichen Handeln oder im Kontakt mit außerfamiliären Einrichtungen zu Fragen und Problemen kommen. Dann können sich Eltern und Kinder an unsere Stellen wenden. Wir versuchen, gemeinsam die Problematik zu erfassen, Zielvorstellungen zu erarbeiten, Lösungswege zu finden, sowie deren Umsetzung zu begleiten. 

Es ist kein Eingeständnis von Schwäche, eine Erziehungsberatungsstelle aufzusuchen. Hingegen ist es ein Fehler, erst dann Hilfe in Anspruch zu nehmen, wenn "das Kind schon in den Brunnen gefallen ist".

Wir hoffen, dass Ihnen und Euch unsere Internetseiten bei Ihren Problemen und Fragen schon etwas weiterhelfen. Gerne stehen wir natürlich persönlich zur Verfügung.

Ihre 
Erziehungsberatungsstellen im Bistum Eichstätt

29.04.2020, 19:00 Uhr

Mut tut gut!

Wie wir unseren Kindern helfen, sicher und selbstbewusst im Leben zu stehen mehr

bke-Onlineberatung

Die Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke) bietet professionelle Beratungsangebote über das Internet an. Die Online-Beratung ist wie die Beratung in den Erziehungs- und Familienberatungsstellen kostenfrei. 

In akuten Krisen

stehen die Erziehungsberatungsstellen im Bistum Eichstätt während der Öffnungszeiten zur Verfügung. Darüber hinaus kann man rund um die Uhr folgende Stellen anrufen:

Kummertelefon für Kinder und Jugendliche: 0800 1110 333

Telefonseelsorge: 0800 1110 111 oder 222

Müttertelefon: 0800 3332 111 (von 20.00 bis 22.00 Uhr erreichbar)

Mehr ...

 

Ratgeber Familien - Eltern mit drei Kindern

ZUSAMMENARBEIT  

Caritas-Netzwerk in der Region

Damit Sie bei den verschiedensten sozialen Problemen Hilfe bekommen können, kooperieren wir mit mehreren Einrichtungen. In unserem Zusammenschluss gibt es folgende andere Dienste:

Pflege im Heim in

Ingolstadt
Ingolstadt-Gerolfing

Häusliche Pflege in

Gaimersheim
Ingolstadt 
Kösching

Soziale Beratung in Ingolstadt 

Eingliederungshilfe für

Menschen mit Behinderung in Ingolstadt

Menschen in besonderen sozialen Lebenslagen in Ingolstadt