Unser Vorgehen

Wie wir arbeiten

Berater und Klientin im GesprächWir nehmen uns Zeit, Fragen, Sorgen und Probleme in persönlicben Gesprächen zu klären.Foto: Erziehungsberatung Nürnberg-Langwasser

Wir nehmen uns Zeit, in persönlichen Gesprächen zu klären,

  • worum es geht,
  • welche Auffälligkeiten oder Probleme, Sorgen oder Fragen es gibt.
    Zusammen überlegen wir dann, welche Art der  Unterstützung gerade am besten geeignet ist.

Wir bieten Diagnostik, Beratung und Therapie in Einzel‐ oder Familienterminen, Gruppen oder Kursen an.

Wir möchten nicht belehren und haben keine Patentrezepte, da jede Familie anders ist. Unser Ziel ist es, Sie dabei zu stärken,

  • neue Lösungsideen zu entwickeln,
  • andere Sichtweisen zu entdecken und
  • eigene Entscheidungen zu treffen.

Dabei sind wir ein verlässlicher Gesprächspartner in krisenhaften und turbulenten Zeiten.

Auch zusammen mit anderen Einrichtungen

Die Dauer einer Beratung kann daher sehr unterschiedlich sein. Wenn es nötig ist und gewünscht wird, arbeiten wir mit anderen Einrichtungen sowie Fachkräften zusammen: zum Beispiel mit Kindertagesstätten, Schulen oder dem Allgemeinen Sozialdienst des Jugendamtes (ASD). So können wir Familien bestmöglich unterstützen.

In unseren Beratungsstellen arbeiten

  • Psychologinnen und Psychologen
  • Sozialpädagoginnen und -pädagogen sowie
  • Pädagoginnen und Pädagogen.

Diese besitzen verschiedene therapeutische Weiterqualifikationen: zum Beispiel in Verhaltens-, Familientherapie oder systemischer Therapie.

In einigen Stellen bieten Fachkräfte Beratung auch in anderen Sprachen an. Diese Möglichkeiten finden Sie direkt bei den jeweiligen Beratungsstellen.