Für getrennte Eltern

"Kinder im Blick"

KindergesichterWie Sie bei einer Trennung die Kinder im Blick behalten, wollen wir Ihnen in einem Kurs vermitteln.panthermedia.net/pressmaster

Auch wenn alle Eltern nur das Beste für ihre Kinder wollen, fällt es in dieser Zeit besonders schwer, die
Kinder nicht aus dem Blick zu verlieren. Im Kurs "Kinder im Blick" können Eltern alltagstaugliche Kompetenzen

  • für den Umgang mit sich selbst,
  • dem Kind und
  • dem anderen Elternteil

erwerben. Fernen bekommen sie neueste Erkenntnisse aus der Scheidungsforschung vermittelt. Obwohl
sich alle Kursteilnehmer in einer ähnlichen Lebenslage befinden, ist "Kinder im Blick" keine
Selbsthilfegruppe.

Zentrale Themen

  • Wie kann ich die Beziehung zu meinem Kind positiv gestalten und seine Entwicklung
    fördern?
  • Was kann ich tun, um Stress zu vermeiden und abzubauen?
  • Wie kann ich den Kontakt und die Kommunikation zum anderen Elternteil im Sinne
    meines Kindes gestalten?

Rahmenbedingungen

  • Kursumfang: sechs Abende mit jeweils drei Stunden
  • maximal acht Teilnehmer
  • Beide Elternteile nehmen an unterschiedlichen Gruppen teil. Es ist auch möglich,
    dass nur ein Elternteil einen Kurs belegt.
  • Eltern, die am Kurs teilnehmen, sollten Kontakt zum Kind/zu den Kindern haben.
  • Die betreffenden Kinder sollten mindestens drei Jahre alt sein und sich sprachlich verständigen
    können.
  • Vor Kursbeginn erfolgt ein Einzelgespräch mit jedem Kursteilnehmer.

"Kinder im Blick" baut auf dem in der Einrichtung bereits durchgeführten Elternkurs "Familienteam" auf. Er wurde von der Ludwig- Maximilian-Universität (LMU) München in Kooperation mit dem Familien-Notruf München e.V. entwickelt. Er wird kontinuierlich wissenschaftlich begleitet.